„Keine Zeit mehr zum Ausflippen“ – Artikel in SPIEGEL WISSEN 2 / 2015

Seit dem 28. April ist die Ausgabe 2 / 2015 des Magazins SPIEGEL WISSEN im Handel erhältlich, welche sich ganz dem Thema „Bewegung!“ widmet.
Unter anderem beinhaltet diese Ausgabe auch den Artikel „Keine Zeit mehr zum Ausflippen“, in welchem es im Rahmen sportbezogener Therapieansätze bei kindlicher AD(H)S neben einer Studie der Universität Regensburg und den Untersuchungen einer Berliner Sportschule / Jui-Jitsu-Gruppe ausschließlich um das Projekt „Sport und Ernährung für Kinder mit AD(H)S“ der Hochschule Fulda geht.
Dabei kommen die Eltern der uns anvertrauten Kinder mit ihren Erfahrungen genauso zu Wort wie natürlich auch unsere Projektleiterin Prof. Dr. Gudrun Ludwig, um beispielsweise die Konzeption unseres Sportangebots näher zu erläutern, wie in folgendem Auszug von Seite 54 der Ausgabe:

„Ziereis [Sportwissenschaftlerin der Universität Regensburg – Anm. d. Verf.] sagt: „Körperliche Aktivität bringt ADHS-Kindern auf jeden Fall etwas. Die Sportart scheint dabei gar nicht so wichtig zu sein.“
Entscheidend ist vielmehr, wie das jeweilige Training geplant und organisiert ist. [Hervorhebung durch den Verf.] Diese Erfahrung hat Sportwissenschaftlerin Ludwig in Fulda gemacht: „Impulsive Kinder kann man nicht ohne Weiteres in den Fußballverein schicken“, sagt sie. „Wenn die zu zehnt in einer Reihe warten sollen und einer macht was vor, dann geht das schief.“ Erics Mutter kann es bestätigen. Ihren Sohn, der leidenschaftlich gerne kickt, hat sie im Verein angemeldet, aber im Training gebe es regelmäßig kritische Situationen. […]
Ihre Sportstunden in Fulda hat Gudrun Ludwig so geplant, dass man nicht anstehen oder warten muss. „Wir stellen immer sehr klare Aufgaben“, sagt sie, „die Kinder haben keine Zeit mehr zum Ausflippen.““

Die besagte Ausgabe des Magazins SPIEGEL WISSEN ist übrigens auch über die kostenlose digitale Ausleihplattform Onleihe verfügbar.